Smart City Mannheim: Mit IoT-Projekten zur Stadt von morgen werden

0
Mannheim wird durch digitale Technologieren und vernetzten Daten aus dem Internet of Things zur Stadt der Zukunft. Die konkreten Lösungen und Herausforderungen entstehen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, zivilgesellschaftlichen Akteuren und Unternehmen.

Strategie zur Smart City Mannheim schreitet voran

Smart City Mannheim ist ein Projekt zu einer nachhaltigen und lebenswerten Stadt von morgen. Dafür werden digitale Technologien und intelligent vernetzte Daten genutzt, damit so ein hohes Maß an Lebensqualität und Raum für soziale, ökologische und wirtschaftliche Innovationen geschaffen werden kann. In Zusammenarbeit mit Bürgern, Start-ups, gesellschaftlichen Akteuren, sowie ortsansässigen Unternehmen werden digitale Lösungen für verschiedene Herausforderungen entwickelt. Das städtische Gemeinschaftsunternehmen mit der MVV Energie AG sMArt City Mannheim GmbH befasst sich seit geraumer Zeit mit der Entwicklung einer Strategie für das Smart-City-Projekt in der Quadratestadt. Die Stadt erhält für das Modellprojekt „sMArt roots“ eine Bundesförderung. Der Prozess der Strategieentwicklung soll möglichst agil und partizipativ sein. Verschiedene Themen- und Lebensbereiche in Mannheim sollen bei der Smart City Mannheim miteinander venetzt werden. Die Bereiche sind beispielsweise bei den Themen Ressourceneffizienz, Klima und Mobilität angesiedelt. Die Vernetzung soll mit allen möglichen Mitteln, die heute durch die Digitalisierung zur Verfügung stehen, durchgeführt werden. Die Strategieentwicklung für das Projekt Smart City Mannheim knüpft an das „Leitbild Mannheim 2030“ und die Digitalisierungsstrategie für Mannheim an. 2023 sollen die ersten Projekte für Smart City Mannheim umgesetzt werden. Dabei liefern Daten wichtige und wertvolle Erkenntnisse für bestmögliche Vernetzungen in der Smart City. Die eigens entwickelte Datenplattform bildet das Herzstück des Projekts Smart City Mannheim. Die gesammelten Daten aus den Bereichen Klima, Mobilität und Verbrauch können wichtige Handlungsempfehlungen und Lösungen hergeben. So entsteht eine deutlich resilientere und lebenswertere Stadt.

Smart-City-Beirat unterstützt das Projekt

Um die Entwicklung der Strategie und der Datenplattform bestmöglich voranzubringen, wurde der Smart City-Beirat ins Leben gerufen. Hierbei können die Kompetenzen von regionalen Unternehmen und Akteuren eingezogen werden. Der Smart-City Beirat besteht aus Akteuren aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Er hat die Aufgabe, die Entwicklung der Strategie kritisch zu begleiten und das eigene Know-how einzubringen. Der Beirat tagt halbjährlich unter dem Vorsitz von Mannheims Erstem Bürgermeister Christian Specht. "Ich freue mich, dass sich die Mannheimer Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen so aktiv in den Prozess miteinbringen", so Bürgermeister und IT-Dezernent Specht. "Wir brauchen diese Vielfalt an Wissen und Hintergründen, denn letztlich ist die smarte City - also die digital vernetzte Stadt - die Basis für ein viel größeres, langfristiges Ziel: eine zukunftsgerichtete, nachhaltige und lebenswerte Stadt, die Raum für Innovationen schafft." In Fachbereichen, Eigenbetrieben und Unternehmen in Mannheim werden die Grundlagen der Strategie in Workshops erarbeitet und aktualisiert. Hier arbeitet auch der Smart-City Beirat eng mit den Akteuren zusammen. Auch Bürger Mannheims, zivilgesellschaftliche Gruppen und Unternehmen können ihre Ideen mithilfe Online- und Offlineformate in die Strategieentwicklung einfließen lassen. „Bis Ende 2022 werden wir gemeinsam mit allen relevanten AkteurInnen die Smart-City-Strategie stetig weiterentwickeln und kontinuierlich auf ihre Praxistauglichkeit hin überprüfen. Alles steht unter dem Ziel: Die Digitalisierung soll den Menschen nutzen“, erläutert Robert Thomann, Geschäftsführer der sMArt City Mannheim GmbH.

Lassen Sie eine Antwort hier