Bell IoT: Smart Supply Chain as-a-service gelaunched

0

Bell IoT präsentiert die Markteinführung von Smart Supply Chain. Die as-a-service kreierte Lösung für Fahrzeugflotten- und Lieferkettenbetreiber vereint mehrere Datensätze auf einem Dashboard, welches über das Self-Service Center von Bell gesteuert werden kann.

Supply Chains für alle

Menschen fast überall in der industriell entwickelten Welt haben sich über Jahrzehnte immer mehr daran gewöhnt, jederzeit Zugang zu allen Produkten haben zu können. Den wenigsten dürften dabei die ungeheuren logistischen Anstrengungen und technologischen Meisterleistungen bekannt sein, die hinter diesen Dienstleistungen stecken. Güter aus allen Ecken der Welt finden immer schneller und in immer besserer Qualität ihre Wege in die Märkte der von einem überreichen Angebot verwöhnten Kunden.

Damit das überhaupt so möglich ist, hat sich im Hintergrund ein immer komplexeres System von Lieferketten entwickelt, das bemüht ist, seine Effizienz stetig zu steigern. Produkte sollen möglichst unter Einhaltung sich ständig verändernder gesetzlicher Bestimmungen und Kundenwünsche so schnell wie nur irgend möglich ihre Zielpunkte erreichen. Immer stärker preis- und trendbewusste Verbraucher, sowie zunehmend effizienzorientierte Unternehmen verstärken hier den Optimierungsdruck immer weiter.

IoT Supply Chain für mehr Kontrolle

Hersteller und Lieferanten sind sich darüber im Klaren, dass sie um unter diesen steigenden Drucken weiter bestehen zu können, gezwungen sind, sich beständig an technische Neuerungen anpassen müssen. Reichte es vor ein paar Jahren noch aus, dass die bestellten Waren möglichst unbeschädigt und ungefähr pünktlich angekommen sind. So bedarf es heute Hochtechnologie, um eventuellen Problemen auf den Lieferwegen rechtzeitig begegnen zu können. Modernste Sensoren an Artikeln, Fahrzeugen und Fahrern und Internet der Dinge (IoT)-Anwendungen überprüfen in immer enger getakteten Zeitabständen die Einhaltung von vorher vereinbarten Richtlinien. Lieferketten und Flottenbetreiber entwickeln sich im Verlauf dieser Entwicklung zunehmend mehr zu Datenmanagern und -verwaltern.

Bell IoT Smart Supply Chain für mehr Transparenz

Handels- und Transportunternehmen weltweit haben die Supply Chain Visibility nicht erst seit den Corona Lockdowns und der Suez Kanal Blockade im Fokus. Das Interesse, sämtliche Daten über den Zustand von Produkten und deren aktuellem Standort zu erhalten ist für die Produktionsplanung und andere Bereiche sehr wichtig. Dreh- und Angelpunkt dieses Bedürfnisses ist dabei die weitere Verbreitung und der Ausbau von Echtzeitmessungen und eine gleichzeitige Reduzierung der Komplexität der dabei übermittelten Daten.

Bell IoT-Smart Connect will diesen Clients Need durch seine neueste Dienstleistung Bell IoT Smart Supply Chain befriedigen. Die as-a-service-Lösung liefert Firmen umfassende Einsichten über Fahrzeuge, Anhänge, Fahrer und die transportierten Güter auf ein Dashboard. Bells eigenes LTE-Netzwerk, das große Teile der USA und Kanada abdeckt, sorgt dabei für eine reibungslose Übermittlung der gesammelten Daten über ihre IoT-Cloud Plattform.

Bell IoT SmartSupply Chain Funktionen

Bell ermöglicht SmartSupplyChain-Kunden die Gewährleistung einer Cold Chain, also der Intakthaltung der Kühlkette von verderblichen Produkten. Dabei werden Temperaturen der Lieferungen während des Transports automatisiert erfasst und übermittelt. Sollte es hier zu minimalen Abweichungen kommen, dann sorgen Nahezu-Echtzeitalarme für eine zeitnahe Problemlösung. Desweiteren umfasst die Bell-Lösung eine Fahrer-Scorecard, die mittels einer Kombination aus Telemetrie- und Videoauswertung für eine Verhaltensüberwachung der Fahrer und ihrer Teams sorgt. Darüber hinaus versetzt es Kunden in die Lage ihre gesamten Fahrzeugflotten immer im Blick behalten und so immer wieder optimieren zu können, um Problemen vorzubeugen.

Über den Autor

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier