RP-Group: Wireless Lighting für 1.000 Notleuchten

0

Die RP-Group präsentiert mit Wireless Professional eine sich selbst regulierende und überwachende, vielfältig einsetzbare Notlichtlösung für kleine, mittlere oder größere Gebäude. Das komfortabel eingerichtete und abgesicherte System erspart Kunden durch seine Funktechnik aufwendige Montagen und zeitraubende Wartungen. Alles läuft nach einer simplen Einrichtung fast wie von selbst, vollautomatisiert. Das sich selbst organisierende Wireless-System eignet sich auch für Gebäudenachrüstungen.

Wireless Professional: Das smarte Notlichtsystem

Das neue Einzelbatterie-Netzwerk steuert und überwacht vollkommen drahtlos bis zu 1000 Einzelbatterieleuchten, die auf der bewährten 868 MHz-Funktechnik beruhen. Die dabei garantierte Reichweite in Gebäuden beträgt 30 Meter auch durch Stahlbeton hindurch und ist über mehrere Etagen hinweg möglich. Andere Frequenzen wie WLAN, Bluetooth oder DECT beeinträchtigen diese Funkübermittlung nicht.

Unterstützung per Steuerzentrale WLZENT

Unterstützt wird das System dabei von der völlig neuartigen und trotzdem leicht zu bedienenden Steuerzentrale WLZENT. Das Touchscreen Modul ermöglicht die Einrichtung, Testung und Fehleranalyse jeder einzelnen Leuchte. Das firmenintern entwickelte Linux System garantiert zugleich eine datensichere Umgebung und Schutz vor Cyberattacken.

Mit dem Wireless Embedded PC kann alternativ zur WLZENT-Steuerung die Überwachung der Anlage auch auf einer Windowsplattform erfolgen. Der USB-Koordinator KOR3 stellt dazu die nötige Verbindung zu den Leuchten her. Die Wireless IO-Box eröffnet zusätzlich die optionale Nutzung eines Interface-Moduls zur Kopplung von Wireless Professional mit Gebäudeleitsystemen oder Signalanzeigen von Betriebszuständen.

Moderne zeit- und energieeffiziente Ausstattung

Funktionalität und Optik sind bei den RP-Group Leuchten kein Widerspruch. Auch in unauffälligen Edelstahl- oder Aluminiumverpackungen erfüllen die Lichter ihren Zweck. Sichtbare Antennen sind hierzu nicht zwingend notwendig. Ein niedriger Energieverbrauch, Timerfunktionen, sowie manuelle oder Funkschaltungen ermöglichen Energieeinsparungen, beispielsweise im Nacht- oder Wochenendbetrieb.

Regelmäßige Systemprüfung gegeben

Zustandsbeschreibungen und Fehlermeldungen der Leuchten werden in der Lighlinx Cloud gesammelt und der Administrator des Systems via E-Mail darüber informiert. Ein automatisiertes Logbuch listet hierfür tägliche und wöchentliche Funktionstests auf. Auch die vorschriftsmäßige Dokumentation der Anlage wird durch Wireless Professional gewährleistet. Vollständige Systemprüfungen, Leucht-Einstellungen und Statusprotokolle werden gespeichert und können bei Bedarf ausgelesen und exportiert werden. Die Arbeitszeit des Wartungspersonal kann so maximal reduziert werden.

Kostenersparnis für Gebäudebetreiber

Die Wireless-Professional Technik generiert durch ihren vergleichsweise einfachen Einbau-, der Installation und Konfiguration geringe Kosten für die Kunden. Durch die 868 MHz-Funküberwachung ist eine aufwendige Verkabelung nicht nötig. Im Verbund mit der im laufenden Betrieb notwendigen, aber automatisierten Überwachung und Dokumentation aller Einrichtungen können die Kosten für die Betreiber deutlich sinken.

Mit neuen Komponenten wie dem Koordinator WLKOR3 können eventuelle Störmeldungen ohne zusätzliche Technologien sofort an die zuständigen Stellen gesendet werden. Dies kann ebenfalls zu Kosteneinsparungen führen.

RP-Group: Komplettanbieter für Not- und Sicherheitsbeleuchtung.

RP-Technik ist seit 35 Jahren einer der führenden Entwickler und Hersteller von Not- und Sicherheitsstromversorgungssystemen in Deutschland. Der Mittelständler aus dem Rodgau exportiert seine Produkte erfolgreich ins europäische Ausland oder nach Nahost. Weitere Produktionsstandorte der RP-Gruppe befinden sich in Könitz, Unterwellenborn, Thüringen, sowie in Rodgau-Jügesheim.

1981 von Rainer Pasedag in einer Scheune in Rodgau-Dudenhofen gegründet, entwickelte sich das Unternehmen schnell zu einem namhaften Produzenten von Leuchten- und Stromversorgungsanlagen, Überwachungsmodulen, Starterbatterien, Zentralbatteriesystemen sowie Zubehör. Nach einer Erweiterung der Produkt- und Leistungspalette um smarte Lichtsteuerungen, Beratung, Planung und Service für die Projektentwicklung avancierte die hessische Firma zu einem Allrounder in der Beleuchtungsbranche.

Über den Autor

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier