Composable Enterprise: Scheer PAS unterstützt SEF Smart Electronic Factory e.V.

0
Scheer PAS ist ein neues Mitglied im Verein „SEF Smart Electronic Factory e.V.“ und unterstützt Unternehmen aus der Industrie-Branche dabei, die Prozesse zu beschleunigen und agiler zu gestalten.

Mit Composable Enterprise Industrie 4.0-Szenarien umsetzen

Die Produktion wird durch disruptive Trends, neuartige Mitbewerber und innovative Technologien immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Dieser konstante Wandel erfordert agile und digitale Features für bestehende Industrieunternehmen. Dieser Herausforderung nimmt sich Scheer PAS an und unterstützt Unternehmen der Industrie darin, die Industrie 4.0-Szenarien effektiv umzusetzen. Scheer PAS hat sich zum Ziel gesetzt das Themenfeld Composable Enterprise für Industrieunternehmen zugänglich machen. „Wir sind überzeugt davon, dass Digitalisierung nur dann einen Mehrwert bringt, wenn Menschen, Prozesse und Systeme optimal zusammenarbeiten. Es reicht nicht, manuelle Tätigkeiten zu digitalisieren. Nachhaltige Effekte für Unternehmen ergeben sich nur aus dem sinnvollen Zusammenspiel dieser drei Komponenten“, sagt Robert Müller, CEO der Scheer PAS Deutschland GmbH.

Composable Enterprise: Bessere Kommunikation verschiedenster Systeme

Scheer PAS setzt auf das Prinzip Composable Enterprise, das zeigt, wie Unternehmen aufgebaut sein müssen, um dem Wandel durch die Digitalisierung standzuhalten und widerstandsfähig gegen die Konkurrenzunternehmen zu sein. Das Prinzip erstreckt sich durch alle Ebenen eines Unternehmens in der Industriebranche. Scheer PAS entwickelte für die Umsetzung dieses Prinzips die Application Composition Platform. Die Plattform organisiert und strukturiert Programme, die unterschiedlich und unabhängig voneinander entwickelt wurden. Auch Daten und die Hardware können so miteinander kommunizieren, sodass eine ganzheitliche Lösung entsteht. Keine der zuvor verfügbaren Anwendungen konnte dieses Zusammenspiel allein abbilden. So können die Bereiche IT-Integration, Prozessautomatisierung und Applikationsentwicklung miteinander verknüpft werden, sodass diese aufeinander aufbauen können. Bei der Composable Enterprise können verschiedene Systeme miteinander kommunizieren und für Nutzer zugänglich gemacht werden. Mit Composable Enterprise lassen sich Anwendungsfälle aus dem Bereich Industrie 4.0 effektiv und auf jeder Ebene realisieren. Dank Scheer PAS lassen sich Fertigungsprozesse automatisieren. Produktionssysteme und Daten aus dem IoT werden auf einer neuartigen Plattform zusammengetragen. Das beschleunigt die Prozesse und erhöht das Digitalisierungslevel des Unternehmens. Scheer PAS engagiert sich in verschiedenen Konsortien, um eine derart breite Lösung für Industrieunternehmen aus dem Bereich IoT auf einer breiten Ebene zugänglich zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist das Unternehmen auch dem SEF Smart Electronic Factory e.V. beigetreten.

SEF Smart Electronic Factory e.V. fördert die Industrie 4.0

Dabei handelt es sich um eine Informations- und Demonstrationsplattform für die digitale Industrie 4.0. Diese Evaluierungsumgebung der SEF Smart Electronic Factory e.V. ist in einer realen Elektronikfabrik implementiert, um deren Effektivität am besten überprüfen und implementieren zu können. Software- und Hardware-Hersteller verschiedener Bereiche sowie universitäre Einrichtungen arbeiten an der Initiative aktiv mit und helfen so dabei, die Ziele zu erreichen. Die Zentrale Zielsetzung der Initiative ist es, die Lösungen für die Industrie 4.0 in einer echten Produktionsumgebung zu kreieren, zu testen und zu validieren.

Die Ziele von SEF Smart Electronic Factory e.V. im Detail:

  • Evaluierung von Systemkomponenten für cyber-physische Systeme (CPS) in einer echten Elektronikfabrik
  • Einsatz von plattformunabhängiger Industrie 4.0-Technologie
  • Big Data Analytics
  • Automatische Fehleranalyse, wodurch die Maschinen vergangene Fehler erkennt und umgeht
Robert Müller erklärt: „Eines unserer Ziele der Beteiligung am SEF Smart Electronic Factory e.V. ist der Know-how-Transfer zwischen den Mitgliedern zum Thema Industrie 4.0.“ Jedes Unternehmen verfüge über wertvolles Domänenwissen. Daher plant Scheer PAS in Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen neue Anwendungsszenarien im Bereich der Daten-Integration zu testen und auszuprägen. „Dabei werden wir übergeordnet ein stärkeres Bewusstsein für Composable Enterprise schaffen. Denn Wandlungsfähigkeit ist eine Grundvoraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit von Produktionsunternehmen“, so Müller.

Lassen Sie eine Antwort hier